home intro herbst klein
Kärnten - Lust am Leben

Das Tatarmand’l

Das Mittelalter war eine turbulente Zeit, und auch das heutige Kärnten wusste damals ein Lied davon zu singen. Blutige Türkenkriege und Bauernaufstände wechselten einander ab. Während sich die Adeligen, die Großbürger und Geistlichen in ihren befestigten Herrschaftssitzen, Trutzburgen und Kirchen verschanzten, war die übrige Landesbevölkerung den plündernden und brandschatzenden türkischen Reitern schutzlos ausgeliefert. Fünf Mal drangen diese Horden in Kärnten ein, zwei Mal kamen sie dabei bis nach Sirnitz – das war in den Jahren 1476 und 1478.

Bis hierher

Das hölzerne Tatarmand’l an der Hochrindl Landesstraße markiert jenen Punkt, bis zu dem ein „Tatarenhaufen“ vorgedrungen ist!

Auf der Tafel ist zu lesen:

tatarmandl schild

hochrindl-1
hochrindl-2
hochrindl-3
hochrindl-4
hochrindl-5
hochrindl-6

Hochrindl - Alles in Alm

icon essen trinken icon unterkuenfte icon familie icon ski icon langlauf icon rodeln icon wandern icon klettern icon reiten icon schwimmen icon mail